Katholische Familienbildungsstätte Hanau im Dechant - Diel - Haus

Die katholische Familienbildungsstätte ist eine Bildungseinrichtung für Familien. Träger ist das Bistum Fulda.



Mit dem Hintergrund einer christlichen Grundeinstellung möchten wir Familien, Teilfamilien und einzelne Familienmitglieder in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen Begleitung und Unterstützung anbieten. Wir greifen Fragen auf, die das Zusammenleben in der Familie stellt.
Eltern zu stärken, ihre Erziehungsverantwortung bewusst wahr- und ernst zu nehmen, ist uns ein wichtiges Anliegen



Das neue Jahresprogramm ist erschienen, Kursbeginn ab dem 
14. September 2023

Wir freuen uns, dieses Jahr wieder ein Jahresprogramm vorstellen zu können. Sie erhalten die Broschüre mit allen Kursen direkt bei uns und wir werden sie auch an verschiedenen anderen Stellen im Stadtgebiet auslegen, wie z.B. Kirchengemeinden, Kitas und anderen öffentlichen Einrichtungen.
Sie können das Programm auch hier als pdf-Datei herunterladen
Wir starten mit den Kursen ab dem 14. September 2023, Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Wir freuen uns, wenn etwas Interessantes für Sie dabei ist und wir Sie bei uns begrüßen dürfen.

Ihr Team der Kath Familienbildungsstätte Hanau


Hier gibt es die neuen Kursangebote im 2. Halbjahr 2023 für die ganze Familie, für Erwachsene und Kinder, Babys und Senioren

Einblicke in die Singschule

Mal in einen Kochkurs reinschauen?


aktuelle Kursangebote - freie Plätze
KESS
KESS
Fantasiereisen
Fantasiereisen
Hospiz
Hospiz
Singschule
Singschule
Stricken
Stricken

Französisch
Französisch
Augenyoga
Augenyoga
Nähkurs am Samstag
Nähkurs am Samstag
Qi Gong im Tanz
Qi Gong im Tanz
Online - Angebote
Logo Kess
Logo Kess

Was ist Kess-erziehen?

K wie kooperativ. Eltern und Kinder/Jugendliche können gut zusammenarbeiten. Sie verabreden gemeinsam Regeln und lösen Konflikte gemeinsam.

E wie ermutigend. Väter und Mütter nehmen ihre Kinder/Jugendlichen so an, wie sie sind, und fördern ihre Selbstständigkeit.

S wie sozial. Eltern und Kinder/Jugendliche sind gleichwertig. Mütter und Väter achten die sozialen Grundbedürfnisse der Kinder/Jugendlichen und legen Wert darauf, dass diese auch die Bedürfnisse der Eltern respektieren.

S wie situationsorientiert. Mütter und Väter berücksichtigen die Bedingungen, die im Moment gegeben sind, und achten auf die vorhandenen Möglichkeiten bei sich wie bei den Kindern/Jugendlichen.

Ihre Anmeldung und Fragen zu den Online-Angeboten richten Sie bitte an Frau Hasenauer von der Abteilung Lebensalter und Familie des Bischöflichen Generalvikariats unter Telefon 0661 87-353 oder per E-Mail an familieundbeziehung@bistum-fulda.de.

Weitere Informationen zum Modell Kess-erziehen finden Sie unter www.kess-erziehen.de

auch interessant...

Stark
Stark

 ...und was gibt es sonst noch?... Familieninfos

Ich kann kochen
Ich kann kochen

Ich kann kochen, schnippeln, naschen, ausprobieren!

Ich kann kochen! ist die größte bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kita- und Grundschulkindern. Initiatoren sind die gemeinnützige Sarah-Wiener-Stiftung und die Krankenkasse BARMER. Gemeinsam werden pädagogische Fach- und Lehrkräfte dafür qualifiziert, mit Kindern in ihren Einrichtungen zu kochen.

Digitales Familienministerium - Informationstool Familienleistungen

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat am 4. August 2017 das „Informationstool Familienleistungen“ – www.infotool-familie.de – freigeschaltet. Mithilfe dieses neuartigen digitalen Angebotes können (werdende) Eltern und Familien durch die Eingabe von nur wenigen Angaben herausfinden, welche Familienleistungen und ggf. weitere Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen sowie wo und unter welchen Voraussetzungen diese beantragt werden können.